Veranstaltungen

QUELLE: FOTOLIA

7. Offene Krebskonferenz

Samstag, 18. November 2017, 10:00 - 16:30 Uhr
Yachthafenresidenz Hohe Düne, Rostock-Warnemünde

Das Motto der OKK 2017 lautet: PATIENT-SEIN HEUTE: GEMEINSAMSTARK!

Auf der bundesweit größten Veranstaltung für Patienten und Angehörige zum Thema Krebs erfahren Sie u.a. Aktuelles über die neuesten Entwicklungen in der modernen Krebstherapie (in Chirurgie, Chemo- und Strahlentherapie) die Behandlungsmöglichkeiten der einzelnen Organe die Zusammenhänge von Ernährung, Sport und Krebs sowie unterstützende Therapien und Palliativmedizin aus der Sichtweise von Betroffenen und Experten.

Samstag, 18. November 2017, 10:00 - 16:30 Uhr
Yachthafenresidenz Hohe Düne, Rostock-Warnemünde

Das Motto der OKK 2017 lautet: PATIENT-SEIN HEUTE: GEMEINSAMSTARK!

Auf der bundesweit größten Veranstaltung für Patienten und Angehörige zum Thema Krebs erfahren Sie u.a. Aktuelles über die neuesten Entwicklungen in der modernen Krebstherapie (in Chirurgie, Chemo- und Strahlentherapie) die Behandlungsmöglichkeiten der einzelnen Organe die Zusammenhänge von Ernährung, Sport und Krebs sowie unterstützende Therapien und Palliativmedizin aus der Sichtweise von Betroffenen und Experten.

Was hilft neben der Krebstherapie?

Vortrag zu den Chancen und Risiken ergänzender naturheilkundlicherTherapien und Maßnahmen

„Ich möchte gerne etwas für mich tun!” Diesen Gedanken haben viele Krebspatienten während oder nach der Therapie. Das Spektrum an  ergänzenden naturheilkundlichen Maßnahmen ist groß. Was ist sinnvoll und hilfreich? Und was kann vielleicht sogar Schaden anrichten? Um einen seriösen Einblick in das Thema zu geben, laden die Krebsberatung Bochum und die Krebsgesellschaft NRW zu einem Vortrag mit Professor Dr. med. Jutta Hübner ein. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 1. Dezember 2017
16.00 bis 18.00 Uhr  
Selbsthilfegruppe für Krebsbetroffene e.V.  Bochum
und Beratungsstelle
Westring 43
44787 Bochum

Vortrag zu den Chancen und Risiken ergänzender naturheilkundlicherTherapien und Maßnahmen

„Ich möchte gerne etwas für mich tun!” Diesen Gedanken haben viele Krebspatienten während oder nach der Therapie. Das Spektrum an  ergänzenden naturheilkundlichen Maßnahmen ist groß. Was ist sinnvoll und hilfreich? Und was kann vielleicht sogar Schaden anrichten? Um einen seriösen Einblick in das Thema zu geben, laden die Krebsberatung Bochum und die Krebsgesellschaft NRW zu einem Vortrag mit Professor Dr. med. Jutta Hübner ein. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 1. Dezember 2017
16.00 bis 18.00 Uhr  
Selbsthilfegruppe für Krebsbetroffene e.V.  Bochum
und Beratungsstelle
Westring 43
44787 Bochum