Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden.
Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschliessen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schliessen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.


Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Fon: 02 11 / 15 76 09 - 90
Fax: 02 11 / 15 76 09 - 99
info@krebsgesellschaft-nrw.de

Mehr wissen über Krebs

Annähernd 480.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr neu an Krebs. In Nordrhein - Westfalen ist von jährlich mehr als 100.000 Neuerkrankungen auszugehen. Laut Statistik muss fast jede/r Zweite in NRW mit einer Krebsdiagnose im Laufe des Lebens rechnen. Dank ständiger medizinischer Fortschritte sind heute viele Krebserkrankungen bei frühzeitiger Entdeckung und Behandlung heilbar. Etwa die Hälfte kann durch verbesserte Vorbeugemaßnahmen und durch eine gezielte Früherkennung vermieden bzw. erfolgreich und dauerhaft behandelt werden.

Annähernd 480.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr neu an Krebs. In Nordrhein - Westfalen ist von jährlich mehr als 100.000 Neuerkrankungen auszugehen. Laut Statistik muss fast jede/r Zweite in NRW mit einer Krebsdiagnose im Laufe des Lebens rechnen. Dank ständiger medizinischer Fortschritte sind heute viele Krebserkrankungen bei frühzeitiger Entdeckung und Behandlung heilbar. Etwa die Hälfte kann durch verbesserte Vorbeugemaßnahmen und durch eine gezielte Früherkennung vermieden bzw. erfolgreich und dauerhaft behandelt werden.

Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über:

  • verschiedene Krebsarten
  • vorbeugende Maßnahmen, die Sie selbst ergreifen können und
  • Ihren persönlichen Vorsorgeplan



Nehmen Sie die Pflege Ihrer Gesundheit selbst in die Hand. Und wenn Sie möchten, dann erstellen Sie Ihren ganz persönlichen Krebs-Vorsorgeplan.

Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über:

  • verschiedene Krebsarten
  • vorbeugende Maßnahmen, die Sie selbst ergreifen können und
  • Ihren persönlichen Vorsorgeplan



Nehmen Sie die Pflege Ihrer Gesundheit selbst in die Hand. Und wenn Sie möchten, dann erstellen Sie Ihren ganz persönlichen Krebs-Vorsorgeplan.

Was Sie tun können

Es gibt einige Dinge, die Sie selbst tun können, um Krebs vorzubeugen oder frühzeitig zu erkennen. Dazu gehört:

1) Lebensstil anpassen
Ihren persönlichen Lebensstil können nur Sie selbst beeinflussen! Durch eine gesunde Lebensweise senken Sie Ihr Erkrankungsrisiko deutlich. Versuchen Sie Risikofaktoren, welche die Entstehung bestimmter Krebsarten begünstigen, so gut es geht zu vermeiden.
Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Vorbeugung".

2) Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen durchführen lassen
Einige Krebsarten entstehen über Vorstufen. Im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen können diese entdeckt und direkt beseitigt werden (z.B. Darmspiegelung), bevor überhaupt eine Krebserkrankung entstehen kann. Früherkennungsuntersuchungen sollten regelmäßig durchgeführt werden, auch wenn keine akuten Beschwerden bestehen. In den meisten Fällen sind die Heilungschancen deutlich besser, wenn die Krebserkrankung in einem frühen Stadium entdeckt wird.

3) Symptome beachten
Krebserkrankungen lassen sich auch bei gesunder Lebensführung nicht grundsätzlich vermeiden. Wird die Erkrankung früh erkannt, sind die Heilungschancen deutlich besser als in einem fortgeschrittenen Stadium. Aus diesem Grund ist es wichtig, Symptome des Körpers zu erkennen und diese beim Arzt abzuklären.

Es gibt einige Dinge, die Sie selbst tun können, um Krebs vorzubeugen oder frühzeitig zu erkennen. Dazu gehört:

1) Lebensstil anpassen
Ihren persönlichen Lebensstil können nur Sie selbst beeinflussen! Durch eine gesunde Lebensweise senken Sie Ihr Erkrankungsrisiko deutlich. Versuchen Sie Risikofaktoren, welche die Entstehung bestimmter Krebsarten begünstigen, so gut es geht zu vermeiden.
Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Vorbeugung".

2) Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen durchführen lassen
Einige Krebsarten entstehen über Vorstufen. Im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen können diese entdeckt und direkt beseitigt werden (z.B. Darmspiegelung), bevor überhaupt eine Krebserkrankung entstehen kann. Früherkennungsuntersuchungen sollten regelmäßig durchgeführt werden, auch wenn keine akuten Beschwerden bestehen. In den meisten Fällen sind die Heilungschancen deutlich besser, wenn die Krebserkrankung in einem frühen Stadium entdeckt wird.

3) Symptome beachten
Krebserkrankungen lassen sich auch bei gesunder Lebensführung nicht grundsätzlich vermeiden. Wird die Erkrankung früh erkannt, sind die Heilungschancen deutlich besser als in einem fortgeschrittenen Stadium. Aus diesem Grund ist es wichtig, Symptome des Körpers zu erkennen und diese beim Arzt abzuklären.

Quellen

  • Robert Koch-Institut (2017). Krebs in Deutschland für 2013/2014. Berlin: Robert Koch-Institut.
  • Landeskrebsregister NRW (2017). Jahresbericht 2016. Krebsgeschehen in Nordrhein-Westfalen 2014. Münster: Landeskrebsregister NRW.

  • Robert Koch-Institut (2017). Krebs in Deutschland für 2013/2014. Berlin: Robert Koch-Institut.
  • Landeskrebsregister NRW (2017). Jahresbericht 2016. Krebsgeschehen in Nordrhein-Westfalen 2014. Münster: Landeskrebsregister NRW.