Informieren, beraten, Perspektiven zeigen.

Mehr wissen über Krebs

Annähernd 480.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr neu an Krebs. In Nordrhein - Westfalen ist von jährlich mehr als 100.000 Neuerkrankungen auszugehen. Laut Statistik muss fast jede/r Zweite in NRW mit einer Krebsdiagnose im Laufe des Lebens rechnen. Dank ständiger medizinischer Fortschritte sind heute viele Krebserkrankungen bei frühzeitiger Entdeckung und Behandlung heilbar. Etwa die Hälfte kann durch verbesserte Vorbeuge - Maßnahmen und durch eine gezielte Früherkennung vermieden bzw. erfolgreich und dauerhaft behandelt werden.

Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über:

  • Verschiedene Krebsarten
  • Vorbeugende Maßnahmen, die Sie selbst ergreifen können und
  • Ihren persönlichen Vorsorgeplan



Nehmen Sie die Pflege Ihrer Gesundheit selbst in die Hand. Und wenn Sie möchten, dann erstellen Sie Ihren ganz persönlichen Krebs-Vorsorge-Plan.

>> Ihr persönlicher Vorsorgeplan

Was Sie tun können

Es gibt einige Dinge, die Sie selbst tun können, um Krebs vorzubeugen oder frühzeitig zu erkennen. Dazu gehört:

1) Lebensstil anpassen
Ihren persönlichen Lebensstil können nur Sie selbst beeinflussen! Durch eine gesunde Lebensweise senken Sie Ihr Erkrankungsrisiko deutlich. Versuchen Sie Risikofaktoren, welche die Entstehung bestimmter Krebsarten begünstigen, so gut es geht zu vermeiden.
Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Vorbeugung".

2) Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen durchführen lassen
Einige Krebsarten entstehen über Vorstufen. Im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen können diese entdeckt und direkt beseitigt werden (z.B. Darmspiegelung), bevor überhaupt eine Krebserkrankung entstehen kann. Früherkennungsuntersuchungen sollten regelmäßig durchgeführt werden, auch wenn keine akuten Beschwerden bestehen. In den meisten Fällen sind die Heilungschancen deutlich besser, wenn die Krebserkrankung in einem frühen Stadium entdeckt wird.

3) Symptome beachten
Krebserkrankungen lassen sich auch bei gesunder Lebensführung nicht grundsätzlich vermeiden. Wird die Erkrankung früh erkannt, sind die Heilungschancen deutlich besser als in einem fortgeschrittenen Stadium. Aus diesem Grund ist es wichtig, Symptome des Körpers zu erkennen und diese beim Arzt abzuklären.

Hinweis

Viele der angebotenen Informationen auf diesen Seiten benutzen das PDF-Format. Falls erforderlich, installieren Sie bitte ein Programm zum Lesen von PDF-Dateien.

Quellen

  • Robert Koch - Institut (2015). Krebs in Deutschland 2011/2012. Berlin: Robert Koch-Institut.
  • Epidemiologisches Krebsregister NRW gGmbH (Hrsg.) (2014). Jahresbericht 2014. Mit Datenreport 2012. Münster: Epidemiologisches Krebsregister NRW.

Letzte Aktualisierung: 03.07.2016
© Krebsgesellschaft NRW